Palak Paneer – Spinat-Curry mit frittiertem Tofu

Palak Paneer - Spinat Curry mit Tofu

Palak Paneer ist ein echter Klassiker der nordindischen Küche, den du unbedingt probieren solltest! Palak steht für Spinat und Paneer ist eigentlich eine Art fester Frischkäse. Wir machen allerdings einen schnellen Tofu-Paneer, den wir knusprig frittieren. Zusammen mit einer samtig-weichen Spinat-Tomatensoße und den verschiedensten Gewürzen wie Chili, Curryblätter und einer Garam-Masala-Mischung, zauberst du ein tolles Gericht, dass du zusammen mit Reis oder einem Naan Brot servieren kannst.

Zum Gericht passt perfekt das Rezept zum indischen Fladenbrot Garlic Naan.

Viel Freude beim Zubereiten und Genießen!


Wir stellen dieses Rezept zum Veganuary zur Verfügung. Vielen Dank für die Zusammenarbeit.

5 von 7 Bewertungen

Palak Paneer – Spinat-Curry mit frittiertem Tofu

Rezept von Justin P. Moore (exklusiv aus dem Online-Kurs "Indian Masterclass")
Portionen 2 Portionen
Zubereitungszeit 45 Min.

Zutaten

Tofu-Paneer:

  • 200 g Tofu (weiß)
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Sojasauce
  • 2 EL Hefeflocken oder Kichererbsenmehl (Besan)
  • 2 EL Speisestärke
  • 2 EL Kokosöl oder Pflanzenöl

Palak (Spinat)-Curry:

  • 200 g Spinat gehackt
  • 200 g Tomaten gehackt
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 kleine rote Zwiebel gehackt (optional)
  • 1 Knoblauchzehe fein gehackt (optional)
  • 1 cm Ingwer fein gehackt
  • 1 grüne Chilischote gehackt (optional)
  • etwas Koriandergrün gehackt, zum Garnieren
  • 250 ml Sojamilch oder Wasser
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1-2 EL Pflanzenöl
  • 1 TL schwarze Senfsamen
  • 4-6 Curryblätter
  • 1 TL Koriander frisch gemahlen
  • 1 TL Kreuzkümmel frisch gemahlen
  • ½ TL Garam-Masala-Gewürz
  • ¼ TL Kurkuma gemahlen
  • ¼ TL Asafoetida (Asant) (optional)
  • 1 TL Zucker
  • ¾ TL Salz

Anleitungen

Zubereitung Tofu Paneer

  • Tofu in dicke Scheiben schneiden, zwischen 2 Küchentücher legen und 15 bis 20 Min. mit einem Schneidebrett beschweren, um überschüssige Flüssigkeit herauszupressen. Auswickeln und in Dreiecke oder Würfel schneiden.
  • ZitronensaftSojasoßeHefeflocken oder Kichererbsenmehl und Stärke in einer Rührschüssel verrühren. Ein kleines bisschen Wasser hinzufügen, sodass ein dickflüßiger Brei entsteht. Tofuwürfel hinzufügen und mit der Mischung überziehen.
    Zubereitung Palak Paneer
  • Öl in einer kleinen Pfanne auf mittlerer Flamme erhitzen. Mit Teig überzogene Würfel in mehreren Durchgängen 3 bis 5 Min. gleichmäßig goldbraun braten, dabei regelmäßig wenden. Aus der Pfanne nehmen, abtropfen lassen und beiseite stellen.
    Zubereitung Palak Paneer

Zubereitung Curry

  • Tomaten und Sojamilch oder Wasser in einem Mixer oder einer Küchenmaschine glatt pürieren.
  • Öl in einem großen Topf auf mittlerer Flamme erhitzen. Senfsamen hineingeben. Nach deren Aufplatzen (20 bis 30 Sek.) Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Chilischote (falls verwendet) und Asafoetida hinzufügen und 2 bis 3 Minuten unter häufigem Rühren anschwitzen, bis es aromatisch duftet. Koriander, Kreuzkümmel, Garam Masala und Curryblätter zum Schluss ebenfalls kurz mitrösten.
    Zubereitung Palak Paneer
  • Pürierte TomatenTomatenmarkKurkuma und Zucker einrühren. Zum Köcheln bringen. Flamme niedrig stellen und 7 bis 10 Min. unter häufigem Rühren so lange köcheln, bis die Soße eindickt, dunkelrot wird, und sich das Öl etwas trennt.
    Zubereitung Palak Paneer
  • Spinat einrühren. Halb abgedeckt 5 Min. köcheln, bis der Spinat zusammengefallen und fast gar ist. Dann mit Salz abschmecken.
    Zubereitung Palak Paneer
  • Zum Schluss Zitronensaft, das gehackte frische Koriandergrün und die Tofustücke unterrühren. Vom Herd nehmen und servieren.

Notizen

Tipps:
  • Palak Paneer passt perfekt zu Basmati-Reis oder anderen Reisbeilagen sowie zu traditionellen indischen Fladenbroten wie z.B. Naan – wie du Naan Brot selber zu Hause backen kannst, erfährst du in diesem Beitrag: Garlic Naan
  • Anstatt der Sojamilch kann man auch ein paar Cashewnüsse einweichen und dann mit Wasser pürieren. Oder die Sojamilch mit Kokosmilch ersetzen.
  • Wer ein cremiges Curry mag, kann auch die Tomaten-Spinatsoße kurz mit einem Pürierstab durchmixen. Alternativ einige Male in einem Mixer häckseln und zurück in den Topf geben. Dann erst die Tofustücke etc. dazugeben.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Indisch
Keyword: vegan

The Lotus And The Artichoke – Indien

Du willst noch mehr vegane Rezepte zur indischen Küche? Kein Problem! Justin P. Moore hat mehrere Monate in Indien gelebt und die verschiedenen lokalen Küchen des großen Subkontinents kennen und lieben gelernt. Entdecke die bunte Kreativküche, die aromatischen Gewürz-Mischungen und die geschmacklich so vielseitigen und aufregenden Gerichte Indiens!

Hier geht’s zum Buch

Die Indian Masterclass mit Justin P. Moore

Die indische Küche ist ein Traum für Gemüsefans! Sie überrascht mit einer Vielfalt an Geschmacksrichtungen, Aromen und Gewürzen. Traditionelle Köstlichkeiten aus der süd- und nordindischen Küche. Welcome to incredible India!

Hier geht’s zum Online-Kurs


Schon ausprobiert?

Lass uns bitte wissen, wie es dir geschmeckt hat und hinterlasse uns gerne einen Kommentar mit deinem Feedback. Würd‘ uns freuen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Like
Close
Vegan Masterclass © Copyright 2023
Close

Beginner Masterclass

Der ultimative Einsteiger Online-Kochkurs
für die pflanzliche Küche!

Beginner_MC_Trailer_final_16zu9