Rustikales Mettbrötchen – vegan, proteinreich & schnell gemacht

Veganes Mett

Mett, auch bekannt als Hackepeter, ist perfekt geeignet zur Brotzeit oder als Mitbringsel für den Brunch bei Freunden. Der deftige Aufstrich gelingt überraschend leicht in vegan und ist dabei verblüffend nah am Original. Das Rezept von Sebastian Copien wird aufgepeppt mit proteinreichen Bohnen und kräftigen Gewürzen.

Dass im Rezept auch Reiswaffeln verwendet werden, mag den ein oder anderen verwundern, aber sie sind einfach der perfekte Strukturgeber. Also keine Scheu! 

Rein theoretisch hält sich das vegane Mett übrigens länger als das Original, aber meistens wird es schon vorher aufgegessen. Es schmeckt einfach zuu gut!

„Auch wenn ihr jetzt skeptisch seid, probiert es einfach mal aus. Ich versprech euch, das ist richtig lecker :-)“

Dieses Rezept ist exklusiv aus dem Buch “Vegan Low Budget” von Sebastian Copien und Niko Rittenau.

Ganz viel Freude beim Ausprobieren und Genießen!

4.34 von 12 Bewertungen

Umami-Mett-Brötchen

Rezept von Sebastian Copien
Portionen 2 Personen
Vorbereitungszeit 15 Min.
Ruhezeit 30 Min.

Zutaten

 Für das Umami-Mett

  • ½ Dose Kidneybohnen mit Kochwasser 400 g gesamt (120 g Abtropfgewicht Bohnen + 100 g Bohnenkochwasser) 
  • 25 g Wasser 
  • 15 g Tomatenmark 
  • 2 EL Würzhefeflocken 
  • 1 EL Shiro Miso 
  • 1 EL Sojasoße 
  • ½ TL Cajun Spice (z.B. von Herbaria) 
  • 3 EL Olivenöl 
  • 1 TL  Senf  mittelscharf
  • 50 g weiße Reiswaffeln 
  • 1 kleine  Zwiebel = 70 g (geschält 50g) 
  • Pfeffer   n. Bedarf

Zusätzlich

  • 4 Essiggurken aufgefächert 
  • 4 EL Kresse (oder Brunnenkresse) 
  • 2 Brötchen oder 4 dünne Scheiben Vollkornbrot 

Anleitungen

  • Alle Zutaten für das Mett (auch die 100g Bohnenkochwasser!), außer die Zwiebel und Reiswaffeln, im Mixer zu einer glatten Creme pürieren.
    Mett Zubereitung
  • Die Reiswaffeln in eine große Schüssel zerbröseln.
    Mett Zubereitung
  • Nun die Würzflüssigkeit darüber gießen und alles gut durchmischen. Abschmecken und nach Bedarf mit Pfeffer würzen, sowie mehr Olivenöl dazugeben. 
    Mett Zubereitung
  • Eine Hälfte der Zwiebel sehr fein würfeln und unter das Mett mischen. Dieses jetzt für mindestens 30 Minuten kaltstellen. Die andere Zwiebelhälfte in dünne Ringe schneiden und in etwas kaltem Wasser mit einer Prise Salz, für 5-10 Minuten einlegen (damit reduziert man den typisch rohen Zwiebelgeschmack, an dem man sonst noch lange Freude nach dem Essen hat, etwas).
    Mett Zubereitung
  • Nachdem das Mett durchgezogen ist, nochmal abschmecken und ordentlich (ca. 100g) auf ein Brötchen portionieren. Mit Zwiebelringen, Kresse und Essiggurke garnieren. 

Notizen

Tipps:
  • Am besten schmeckt das Mett, wenn es über Nacht im Kühlschrank durchzieht. In dem Fall die Zwiebeln weglassen und erst ½ Stunde vorher mit dazugeben. Nochmal abschmecken vor dem Servieren.
  • Man kann auch Vollkorn-Reiswaffeln hier verwenden, diese haben jedoch mehr Eigengeschmack.

Abwandlungen:
  • Anstelle des Cajun Spice kann man auch geräuchertes Paprikapulver (Paprika de la Vera) nehmen, eine schöne Pfeffermischung oder auch ein Barbecue-Gewürz.
  • Wer mag, kann anstelle des Wassers auch Rote Bete Saft hinzufügen.
  • Frische oder eingelegte Radieschen wie auch Eiszapfen, passen ebenfalls sehr gut auf das Brötchen!
  • Das Umami-Mett schmeckt ebenso auf einer Brezel oder Laugenstange.
Gericht: Aufstrich, Beilage
Keyword: deftig, Klassiker, umami

Das Video zum Rezept

Schon ausprobiert?

Lass uns bitte wissen, wie es dir geschmeckt hat und hinterlasse uns gerne einen Kommentar mit deinem Feedback. Würd‘ uns freuen 🙂

Beteilige dich an der Konversation

  1. Jennifer Yvonne Figura says:

    Danke, für meine wunderschöne Tochter, die nun leider die Vorliebe für Mett statt Nutella für sich entdeckt hat.

    Ich freue mich, dass ich ihr hier nun eine neuen gesunden Brotaufstrich servieren kann

    1. Vom „süßen“ Lager zum „deftigen“ Lager 😀 Freut uns, dass euch der Aufstrich so gut schmeckt!

  2. Manfred Köhler says:

    3 stars
    Hallo zusammen, schon einige Zeit freue ich mich darüber schmackhafte vegane Rezepte nach zu kochen, danke für die schönen Rezepte. Beim „Mett“-Aufstrich kann ich nur sagen, schmackhafter Aufstrich, jedoch weit vom Original entfernt. Dafür ein Rezept Tip, der sehr sehr nahe an Mett herankommt, habe ich aus „Zentrum der Gesundheit“ und ebenfalls schon öfter nachgemacht.
    Link zum Rezept: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/rezepte/snacks/veganes-mett.
    Viele Grüße Manfred Köhler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Like
Close
Vegan Masterclass © Copyright 2023
Close

Beginner Masterclass

Der ultimative Einsteiger Online-Kochkurs
für die pflanzliche Küche!

Beginner_MC_Trailer_final_16zu9
%d Bloggern gefällt das: