Mexikanische Mais-Tacos

Mexikanische Mais Tacos

Mit diesem Rezept von Sebastian Copien präsentierst du die beste Seite von Mais auf dem Teller. Dich erwartet eine würzige Füllung, leckere Salsa und knusprige Tortillas. Mexikanische Mais-Tacos sollte man mindestens einmal selbst gemacht haben.

Ein weiteres leckeres und gesundes Rezept mit Mais findest du hier: Frischer Mais-“Hummus” 

Unser Gemüsestar: der Mais

Der Mais gehört zur Familie der Gräser und ist daher ein Sommergetreide und kein Gemüse. Er stammt ursprünglich aus Süd- und Mittelamerika. Es gibt vor allem Zuckermais, welcher hauptsächlich im Handel erhältlich ist und auch Speise- oder Gemüsemais genannt wird, und es gibt Körnermais, der hauptsächlich als Futtermais genutzt wird. Neben gelbem Mais gibt es auch roten, violetten, weißen, schwarzen und sogar gemischtfarbige Maissorten. Die meisten farbigen Sorten stammen aus Mittel- oder Südamerika. Mais ist ein unglaublich vielseitiges „Gemüse” und eines der am meisten konsumierten verarbeiteten Produkte überhaupt. Dies liegt besonders auch daran, dass die Pflanzen sehr leicht angebaut werden können und sich daher gut für den Massenanbau eignen. Dadurch gibt es jedoch nur noch sehr wenig biologisches Saatgut auf dem Markt. Weswegen es beim Kauf von Mais besonders wichtig ist, Bio-Anbau und Bio-Bauern zu unterstützen.

Mexikanische Mais Tacos

Saison, Lagerung, Nährstoffe & Zubereitungstipps

Saison: Auch wenn Mais im Massenanbau leicht zu kultivieren ist, hat er im eigenen Garten im Vergleich zu anderen Pflanzen in kleinen Mengen relativ hohe Ansprüche an den Boden und den Standort. Die Pflanzzeit ins Freiland ist etwa Mitte bis Ende Mai. Geerntet wird zwischen Ende Juli und Anfang September. Saisonal ist frischer Mais zwischen August und Oktober erhältlich.

Lagerung: Im Kühlschrank hält sich frischer Mais etwa für 3-4 Tage. Wenn der Kolben blanchiert wird, ist er bis zu 9 Monate in der Gefriertruhe haltbar.

Seine Stärken: Mais enthält besonders viel Kalium, Magnesium und viele B-Vitamine. Außerdem trägt er einen guten Teil zur Deckung der täglichen Empfehlung an Ballaststoffen bei. Zudem ist frischer Mais frei von Histamin und auch Betroffene von Gicht können aufgrund des niedrigen Harnsäuregehalts bei Mais zuschlagen.

Zubereitungstipps: Zuckermais hat, wie sein Name es vermuten lässt, einen süßlichen Geschmack. Die kleinen Körner sind sehr vielseitig einsetzbar und können gekocht, gebacken, blanchiert, eingelegt oder zu Mehl verarbeitet werden und in den verschiedensten Produkten verwendet werden, wie in diesen leckeren mexikanischen Mais-Tacos. Der im Supermarkt erhältliche Babymais ist keine eigene Sorte, sondern die noch unreifen etwa 10 cm langen Kolben des Zuckermais, welche besonders in der asiatischen Küche oder eingelegt als Snack verwendet werden. Eine weitere bekannte Maissorte ist der Puffmais, der zur Herstellung von Popcorn genutzt wird.

Sebastian Copien
Bisher keine Bewertungen

Doppelte Mais-Tacos

Rezept von Sebastian Copien

Zutaten

Mais Tortillas

  • 200 g Maismehl
  • 250 ml Wasser
  • 1 TL Öl

Würzige Maispfanne

  • 1 frischer Maiskolben
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe feingehackt
  • 2 Kräutersaitlinge
  • 1 EL Sojasoße
  • ½ TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 EL Kokosöl
  • Salz

Salsa

  • 5 Zweige Koriandergrün feingehackt
  • 5 Kirschtomaten
  • 3 EL Limettensaft
  • 1 milde frische Chili (z. B. Jalapeño)

Anleitungen

  • Für die Tortillas das Maismehl, Wasser und Öl zu einem Teig verkneten. Abdecken damit der Teig nicht austrocknet.
    Mexikanische Mais Tacos
  • Für die Salsa die Tomaten und Jalapeño klein schneiden, Limettensaft und Koriander hinzugeben und alles miteinander vermischen.
    Mexikanische Mais Tacos
  • Den frischen Maiskolben in leicht gesalzenem Wasser garkochen und die Körner mit einem Messer runterschneiden.
  • Eine Pfanne erhitzen und die Zwiebeln in dem Kokosöl darin anbraten. Die Kräuterseitlinge klein rupfen und ebenfalls mit anrösten. Danach den Knoblauch sowie den Mais hineingeben und mit etwas Salz würzen. Zum Schluss die Sojasoße, sowie das Paprikapulver hinzufügen, kurz weiterbraten und danach alles warmhalten.
    Mexikanische Mais Tacos
  • Nun den Maismehlteig zu Kugeln formen, zwischen zwei Folien oder in einen Gefrierbeutel legen und mit dem Boden eines großen Topfes flach drücken. Wer hat kann natürlich auch eine Tortillapresse (Tortillada) verwenden.
    Mexikanische Mais Tacos
  • Die fertigen Tortillas nach und nach in einer Pfanne ohne Fett oder Öl für ca. 3 Minuten herausbacken.
  • Auf einem Teller anrichten, die würzige Maispfanne darauf verteilen und mit der Salsa toppen.

Notizen

Tipps:
  • Für Tacos wird traditionell nixtamalisiertes Maismehl verwendet. Im Vergleich zu unserem normalen Maismehl hier, riecht und schmeckt es anders und der Teig bekommt eine andere Viskosität.
  • Den Tortilla Teig immer gut zudecken, weil er sehr schnell austrocknet. Wenn man mehr Tacos macht, die Tortillas herausbacken und in einem geschlossenen Topf stapeln, somit bleiben diese warm und trocknen ebenfalls nicht aus.

Abwandlungen:
  • Anstelle des Maismehls kann man auch ein Weizen – oder Dinkelmehl verwenden.
  • Wer mag kann noch 2–3 eingelegte Essigtomaten mit auf die Tacos geben.
  • Man kann den Maiskolben auch grillen und unter die Salsa mischen.
  • Anstatt der Pilze kann man auch zerkrümelten Tofu, Kidneybohnen, schwarze Bohnen oder ein Bohnenmus (Frijoles refritos/Refried beans) verwenden.
  • Und wer außerdem möchte, kann noch eine kleingeschnittene Avocado oder etwas Guacamole auf den Taco legen.

Das Video zum Rezept

Schon ausprobiert?

Lass uns bitte wissen, wie es dir geschmeckt hat und hinterlasse uns gerne einen Kommentar mit deinem Feedback. Würde uns freuen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Like
Close
Vegan Masterclass © Copyright 2023
Close

Beginner Masterclass

Der ultimative Einsteiger Online-Kochkurs
für die pflanzliche Küche!

Beginner_MC_Trailer_final_16zu9