Eingelegte Essig-Tomaten

In Essig eingelegte Kirschtomaten. Nicht nur lecker aromatisch, sondern auch länger haltbar. Ein Rezept von Sebastian Copien, das sich perfekt für das nächste Grillfest oder als Brotbeilage eignet.

Hier findest du ein weiteres mega leckeres Tomaten-Rezept: Geschmorte Kirschtomaten Pasta

Ganz viel Freude beim Ausprobieren und Genießen!

Eingelegte Essigtomaten
Sebastian Copien
Bisher keine Bewertungen

Eingelegte Essig-Tomaten

Rezept von Sebastian Copien

Equipment

  • 1 Bügelverschlussglas

Zutaten

  • 1 kg Kirschtomaten
  • 500 g milde Gemüsebrühe
  • 250 g weißer Balsamicoessig
  • 6 Knoblauchzehen
  • 4 Datteln entkernt
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Prise Salz

Anleitungen

  • Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und die Kirschtomaten darin für 20–60 Sekunden blanchieren. Das Wasser abgießen und die Tomaten mit kaltem Wasser abschrecken.
    Eingelegte Essigtomaten
  • Nun die Haut abziehen und die Kirschtomaten in das Bügelverschlussglas legen.
    Eingelegte Essigtomaten
  • In einem Topf die Gemüsebrühe, Balsamico Essig, Rosmarin, Datteln und eine gute Prise Salz geben. Die Knoblauchzehen samt Schale einmal andrücken und ebenfalls mit hineintun. Jetzt den Sud einmal kurz aufkochen und in das Glas mit den Tomaten gießen.
    Eingelegte Essigtomaten
  • Das Glas verschließen, draußen runterkühlen lassen und danach in den Kühlschrank stellen. Dort ist es für 1–2 Wochen haltbar.

Notizen

Tipps:
  • Man kann die Tomaten ein wenig mit einem Messer anritzen, damit die Haut leichter aufplatzen kann.
  • Zum Essen ist es schöner und der Essig wird auch besser aufgesaugt, wenn die Haut vorher abgezogen wurde, wen das nicht stört kann allerdings auch die Kirschtomaten direkt verwenden.

Abwandlungen:
  • Die Essigtomaten schmecken zu jeder Grillfeier, im Salat, oder zu einer Brotzeit.
  • Anstelle von Rosmarin kann man auch Dill, Senf- und Pfefferkörner hinzufügen.
  • Die fertigen Essigtomaten schmecken auch in einer Salsa: einfach kleinschneiden und noch ein paar Frühlingszwiebeln, frischen Koriander, Chili und wer mag ein paar Pfirsichstückchen untermischen.
  • Wer möchte, kann auch noch ein paar Mini-Paprikaschoten, rote Zwiebeln, Senfkörner, Ingwer anstelle von Rosmarin, Chiliflocken und Rosinen anstatt Datteln hineingeben und wenn alles durchgezogen ist, nach Belieben zu einem Chutney weiterverarbeiten.

Das Video zum Rezept

Schon ausprobiert?

Lass uns bitte wissen, wie es dir geschmeckt hat und hinterlasse uns gerne einen Kommentar mit deinem Feedback. Würde uns freuen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Like
Close
Vegan Masterclass © Copyright 2023
Close

Beginner Masterclass

Der ultimative Einsteiger Online-Kochkurs
für die pflanzliche Küche!

Beginner_MC_Trailer_final_16zu9