Cremig-sahnige Wurzelpasta

Wurzelpasta

Dieses cremig-sahnig Rezept mit der Petersilienwurzel von Sebastian Copien ist unglaublich vielseitig und hat das Potential einen festen Platz auf dem Speiseplan zu bekommen. Es ist Lecker-würzig und besonders im Winter eine tolle Abwechslung.

Hier gibt es ein weiteres leckeres Rezept mit der Petersilienwurzel: Sesam-Wurzeln – knackig-würzig angebraten

“Die Petersilienwurzel ist neben der Karotte aus meiner Sicht eines der großartigsten Wurzelgemüse, die es überhaupt nur gibt.

Sebastian Copien

Unser Gemüsestar: die Petersilienwurzel

Die Petersilienwurzel ist nicht das bekannteste Gemüse, hat aber doch einiges zu bieten! Sie gehört zu den Doldenblütlern und ist eine Unterart der bekannteren Blattpetersilie. Ursprünglich kommt sie aus dem östlichen Mittelmeerraum und sieht der Pastinake zum verwechseln ähnlich. Wie ihr die beiden dennoch voneinander unterscheiden könnt, zeigt Sebastian Copien euch im Video zum Rezept. 

Wurzelpasta

Saison, Lagerung, Nährstoffe & Zubereitungstipps

Saison: Das klassische Wintergemüse wird zwischen März und April ausgesät. Ab Oktober bis in den Februar hinein wird die Wurzel dann geerntet und ist frisch erhältlich.

Lagerung: Wenn sie in einem kühlen Keller in einer Kiste mit feuchtem Sand gelagert wird, hält die Petersilienwurzel sich bis zu 6 Monate. Im Gemüsefach des Kühlschranks ist sie, in ein feuchtes Tuch gewickelt, mehrere Tage haltbar.

Ihre Stärken: Die Petersilienwurzel ist ein typisches Wintergemüse und wurde bereits in der Vergangenheit dafür geschätzt, dass sie in den kalten Jahreszeiten wichtige Vitamine liefert. Besonders Vitamin C und mehrere B-Vitamine sowie sekundäre Pflanzenstoffe wie Flavonoide oder Terpene sind enthalten. Es lohnt sich also auch noch heute die leckere Wurzel öfter zuzubereiten.

Zubereitungstipps: Petersilienwurzeln können roh und gegart gegessen werden. Sie haben ein würziges Aroma. So verleihen sie jeder Suppe mehr Geschmack oder machen sich geraspelt hervorragend in einem Salat. Auch das Kraut des Wurzelgemüses kann wie Blattpetersilie verwendet werden. Wenn man also Wurzeln mit Grün bekommt, kann dieses für noch mehr Geschmack fein gehackt über das Gericht gegeben werden.

Wurzelpasta
Sebastian Copien
Bisher keine Bewertungen

Wurzelpasta

Rezept von Sebastian Copien
Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 200 g Petersilienwurzel
  • 1 Zwiebel weiß
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Brühepaste
  • 5 Zweige Petersilie
  • 200 g Sojasahne
  • 1 EL helles Miso (Shiro Miso)
  • 1 EL Pfeffer frisch gemahlen
  • 200 g Räuchertofu

Anleitungen

  • Die Petersilienwurzeln waschen und schälen. Mit einem Sparschäler die Wurzeln in dünne Streifen schneiden.
    Wurzelpasta
  • Die Zwiebel und den Räuchertofu würfeln und mit dem Olivenöl sowie der Brühepaste in einer beschichteten Pfanne anbraten.
    Wurzelpasta
  • In einem Hochleistungsmixer die Sojasahne, das Miso sowie die Petersilie glatt pürieren. Falls ihr keinen Hochleistungsmixer habt, funktioniert das natürlich auch mit einem Stabmixer.
    Wurzelpasta
  • Die Sahne mit in die Pfanne geben, gut durchschwenken und kurz weiter braten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und genießen.
Keyword: März, saisonal

Das Video zum Rezept

Schon ausprobiert?

Lass uns bitte wissen, wie es dir geschmeckt hat und hinterlasse uns gerne einen Kommentar mit deinem Feedback. Würde uns freuen 🙂

Werde Mitglied in unserer Online-Kochschule

Profitiere von insgesamt über 100 Jahren veganer Kocherfahrung unserer Trainer*innen, wiedergegeben in unzähligen Praxisvideos und ausführlichen Zusatzmaterial. Erhalte umfangreiche Kenntnisse aus verschiedensten Fachbereichen wie z.B Raw-Food, Fermentation, Backen und Ernährungsgrundlagen von den Meistern ihres Fachs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Like
Close
Vegan Masterclass © Copyright 2020
Close

Beginner Masterclass

Der ultimative Einsteiger Online-Kochkurs
für die pflanzliche Küche!

Beginner_MC_Trailer_final_16zu9