Mediterraner Schmor-Topinambur

Topinambur

Das total unterschätzte Knaller-Gemüse Topinambur sollte in jeder Küche zum Einsatz kommen! Diese mediterrane geschmorte Variante der Wurzelknolle ist wirklich ein absoluter Gaumenschmaus und macht sich sowohl als einzelne Mahlzeit sowie auch als Komponente eines Gerichtes wunderbar. 

Hier gibt es ein weiteres Rezept mit Topinambur, das man probiert haben sollte: Topinambur-Hack

Wenn man den Topinambur in Bio-Qualität kauft, kann man die Schale ohne Probleme mit essen.

Sebastian Copien

Unser Gemüsestar: der Topinambur

Das Gemüse könnte vom Aussehen her als eine Kreuzung aus Kartoffel und Ingwer durchgehen. Die oft verzweigte Wurzelknolle kann unterschiedliche Farben haben. Sie gehört zur Familie der Korbblütler und für viele überraschenderweise zur Art der Sonnenblumen. Ursprünglich kommt sie aus Nordamerika zu uns nach Europa, wurde dann über die Zeit jedoch von der Kartoffel verdrängt, obwohl sie sich keinesfalls verstecken muss. Der leicht nussige und süßliche Geschmack macht dem wiederentdeckten Gemüse nun immer öfter den Weg in die Küchen der Spitzenköche frei.

Topinambur
Saison, Lagerung, Nährstoffe & Zubereitungstipps

Saison: Das Wurzelgemüse ist saisonal zwischen Oktober und März erhältlich. Gepflanzt wird es sowohl zwischen Mitte März und April sowie zwischen Oktober und November. Es werden meist ca. 10 Knollen pro Pflanze geerntet und sie kann bis zu 3 Meter groß werden.

Lagerung: Gelagert werden sollte der Topinambur im Gegensatz zur Kartoffel eingeschlagen in einem feuchten Tuch im Kühlschrank. Dort hält er sich allerdings auch nur wenige Tage und sollte möglichst zügig verzehrt werden. Frische Knollen erkennt man daran, dass sie fest, knackig und ohne Runzeln sind.

Seine Stärken: Ein weiterer Unterschied zur Kartoffel sind die Inhaltsstoffe. Topinambur enthält im Gegensatz zur Kartoffel keine Stärke, dafür jedoch viel Inulin. Dadurch ist das Gemüse sogar für Diabetiker gut geeignet. Durch den hohen Ballaststoffanteil macht es außerdem lange satt und wirkt sogar präbiotisch, also ist es förderlich für unsere Darmgesundheit. Aber die Knolle hat natürlich noch mehr Stärken und liefert uns zusätzlich wichtige Nährstoffe wie Vitamin C, einige B-Vitamine, Eisen, Kalium und Kupfer. Der Kaliumgehalt ist sogar größer als der von Bananen.

Zubereitungstipps: Die Knolle kann sowohl mit als auch ohne Schale, sowie gekocht als auch ungekocht gegessen werden. Roh haben sie einen leicht bitteren Geschmack und gekocht schmeckt das Gemüse eher süßlich und leicht nussig. Vor dem Verzehr sollte man die Schale aber in jedem Fall gut abwaschen, falls man sie ungeschält weiterverarbeitet.

Topinambur
Sebastian Copien
4 von 3 Bewertungen

Mediterraner Schmor-Topinambur

Rezept von Sebastian Copien
Portionen 2 Personen

Equipment

  • 1 ofenfeste Form

Zutaten

  • 500 g junge Topinambur klein & gut gewaschen

Marinade

  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 4 getrocknete Tomaten fein geschnitten
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe fein gehackt
  • 2 Datteln entkernt & fein gehackt
  • 1 TL Pfeffer frisch gemahlen
  • 1 EL Kapern in Lake gehackt
  • 1 EL Shiro Miso
  • 4 EL Oliven in Ringe geschnitten

Anleitungen

  • Ofen auf 200 Grad Ober-und Unterhitze vorheizen.
  • Alle Zutaten für die Marinade mischen und die Topinambur durchschwenken. In eine ofenfeste Form geben und dann für 30-40 Minuten backen, bis du mit der Gabel reinstechen kannst. Für mehr Röstaromen in den letzten Minuten den Grill mit dazuschalten.
    Topinambur

Notizen

Tipps:
  • Dazu ein leckerer Linsensalat und eine frische Foccacia – einfach genial!
  • Ein Klecks Soja-Joghurt oder Hummus passt ebenso wunderbar.
 
Abwandlungen:
  • Anstatt der Topinambur kannst du super Kohlrabi, Sellerie, Süßkartoffel oder schwarzen Rettich in 5 cm große Stücke geschnitten, verwenden.
  • CurryStyle: Anstatt der getrockneten Tomaten und Oliven einfach 1 EL Currypaste und 3 EL Kokosflocken verwenden. Großartig.
Keyword: Februar, saisonal

Das Video zum Rezept

Schon ausprobiert?

Lass uns bitte wissen, wie es dir geschmeckt hat und hinterlasse uns gerne einen Kommentar mit deinem Feedback. Würde uns freuen 🙂

Werde Mitglied in unserer Online-Kochschule

Profitiere von insgesamt über 100 Jahren veganer Kocherfahrung unserer Trainer*innen, wiedergegeben in unzähligen Praxisvideos und ausführlichen Zusatzmaterial. Erhalte umfangreiche Kenntnisse aus verschiedensten Fachbereichen wie z.B Raw-Food, Fermentation, Backen und Ernährungsgrundlagen von den Meistern ihres Fachs.

Join the Conversation

  1. Hi Sebastian,
    ich habe seit diesem Jahr einige Topinamburpflanzen im Garten. Ich habe eine gute Portion schon geerntet (Anfang Oktober) und das Hack wie oben zu bereitet. ABER das Essen war total fad und „geschmacksneutral“. Ich hatte natürlich aus Neugier schon beim Zubereiten von meiner Ernte probiert – auch da > schmeckt eig. nach nix.

    Ich frage (mich) woran das liegt?
    Müssen die Knollen vllt. doch erst noch reifen nach der Ernte? (wie zB Yacon).
    Habe ich vllt. eine geschmacklose Sorte?
    Die Knollen sie sehr hell / außen wie innen.

    Ich werde mal noch einen Versuch machen und sie wie Kartoffeln kochen.

    Danke für deine Videos! Toll gemacht – schaue ich sehr gerne!

    1. Hallo Scholli, wir haben Sebastian nach seiner Erfahrung gefragt. Tatsächlich ist es so, dass je nach Erdboden und Beschaffenheit, Topinambur etwas intensiver oder weniger intensiv schmeckt. Tendenziell schmeckt Topinambur immer etwas geschmacksneutraler. In dem Fall darf man mit den Gewürzen mehr „reinhauen“ 🙂 Liebe Grüße!

  2. Mein Sohn reagiert seit einiger Zeit auf Paprika-sowohl Gemüse als auch Gewürz mit Diarrhöe – wie kann ich das ersetzen, so dass es dennoch die Würze hat ? Auch das vegane Gulasch bräuchte das ja…aber da brauch ich jetzt eine Alternative, die Paprika „nachahmt“oder in die Geschmacksrichtung geht…

    1. Hallo Beate, es kann sein, dass es an der Schale von der Paprika liegt. Hatte dein Sohn schon mal geschälte Paprika probiert? Paprikagewürz zu ersetzen ist leider nicht möglich. Alternativ geht maximal noch getrocknete Tomate. Passt natürlich nicht immer, aber das wäre so die einzige Alternative, die uns einfällt. Viele Grüße!

  3. Dada Ceer says:

    Sehr lecker !!! Hatte 350 g Topinambur, die Menge der restl. Zutaten habe ich nicht geändert. Als Oliven hatte ich grüne Manzanilla-Oliven mit Chilicreme gefüllt, das gab eine nette Schärfe 🙂 Nächstes Mal nehme ich 3 Datteln.

    1. Hallo Dada, das mit der Chilicreme klingt super 🙂 Schön, dass es dir geschmeckt hat und danke für dein Feedback. Viele liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Like
Close
Vegan Masterclass © Copyright 2020
Close
%d Bloggern gefällt das: