Krosse vegane Backhendl mit frischem Feldsalat

Veganer Backhendlsalat

Bühne frei für unseren frisch gebackenen Star: das vegane Backhendl! Für alle Nicht-Österreicher und Nicht-Bayern: Backhendl sind mit Mehl, Ei und Semmelbröseln panierte und frittierte Hühnchenstücke. Hendl steht übrigens für „Haushuhn“. Bei uns geht es natürlich keinem Huhn an den Kragen, dafür aber den „Chicken-Filets“ von Planted 😉 Mit einer eifreien Panade backen wir die veganen Filetstücke knusprig aus. Es folgen: echte Begeisterungsstürme! Außen super kross, innen saftig und zart. Da werden Kindheitserinnerungen wach! Einfach der Oberknaller 🤤

Das Planted-Chicken ist mit der Panade einfach der Oberwahnsinn! Unglaublich perfekte Kombination.

Chefkoch Sebastian Copien

Ganz ehrlich? Wir bräuchten eigentlich keinen Salat mehr dazu 😄 Aber wir machen natürlich noch einen 😉 Frischer Feldsalat (in Österreich Vogerlsalat genannt) mit Petersilie und einem schnellen Dressing aus Kürbiskernöl, Essig und Brühe. Ganz einfach und lecker!

„Chicken-Filet“ von Planted: veganes Hühnchen-Filet aus Erbsenprotein

Als Basis für vegane Backhendl nutzen wir die Chicken-Filets von Planted. Für uns die aktuell beste pflanzliche Hähnchen-Alternative. Geschmack und Biss sind für uns eine 10/10! 🍗

[Werbung]
„Better than chicken“ – so wirbt Planted mit ihrem veganen Chicken-Filet. Proteinreich (aus Erbsenprotein und -fasern), clean und ohne Zusatzstoffe, ohne Tierleid und natürlich nachhaltig. Dank der faserigen Struktur erinnert uns die Textur ganz stark ans Original. Einfaches Anbraten reicht schon völlig aus. Aber wer mag, kann natürlich das Filet ganz beliebig würzen, panieren, braten, frittieren oder oder oder. Von Herzen eine große Empfehlung für das Schweizer Start-Up.

Und nun ganz viel Freude mit dem veganen Backhendl!


Besser mit unsrem Messer! 🔪

Unser neues Küchenmesser ist eine echte Allzweckwaffe: handlich, leicht, robust und messerscharf!

Man sagt: „Das Messer macht den Koch nicht.“ Aber es könnte ein einschneidendes Erlebnis werden, denn es spart jede Menge Zeit beim Schnibbeln. 😉

Greif zu und schnapp dir das scharfe Ding ➡️

🇩🇪 100% made in Germany (Solingen)
🔪 hohe Schärfe & Belastbarkeit
✅ 3 Jahre Garantie
💰 Fairer Preis für top Qualität
👍 Ergonomischer Holzgriff
🗡 Handgeschärfte und handpolierte Schneide

Das Allround Küchenmesser von Vegan Masterclass
Unser eigenes Messer: das Vegan Masterclass Allround-Küchenmesser

Bisher keine Bewertungen

Veganer Backhendlsalat mit Vogerlsalat

Mit Planted-Chicken machen wir vegane Backhendl, die innen soft und juicy sind und außen köstlich kross. Ein echtes Geschmackserlebnis! Dazu gibt es einen frischen Feldsalat.
Rezept von Sebastian Copien
Portionen 2 Portionen

Kochutensilien

Zutaten

Für die Panade

  • 50 g Weizenmehl (zum Mehlieren)
  • 300 g Sojamilch
  • 50 g Kichererbsenmehl
  • 50 g Weizenmehl
  • 50 g Kartoffelstärke
  • 2 EL Meerretich frisch gerieben
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise grober Pfeffer
  • 50 g Panko-Brösel oder Semmelbrösel
  • 1-2 L neutrales Bratöl zum Ausbacken

Für den Salat

  • 200 g Vogerlsalat / Feldsalat geputzt
  • ¼ Bund Petersilie gezupft
  • etwas Kürbiskerne (optional)

Salatdressing

  • 50 g weißer Balsamico Essig
  • 50 g Gemüsebrühe
  • 50 g Kürbiskernöl
  • 1 TL Senf
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Anleitungen

  • 200g Vogerlsalat / Feldsalat putzen und 1/4 Bund Petersilie gezupft zur Seite stellen.
  • Für das Frittieren einen Topf maximal bis zur Hälfte mit 1-2 Liter neutralem Bratöl füllen und auf 190-200 Grad erhitzen.
  • Die erste Schale für die Panade wird mit 50g Weizenmehl gefüllt. In der zweiten Schale werden in 300g Sojamilch 50g Kichererbsenmehl, 50g Weizenmehl, 50g Kartoffelstärke, 2 EL frisch geriebener Meerrettich, 1 Prise Salz und 1 Prise groben Pfeffer eingerührt und damit der Ei-Ersatz zubereitet. Die dritte Schale enthält 50g Panko-Brösel für den Mantel.
  • Die Hähnchenfilets in Streifen schneiden und ein wenig salzen sowie pfeffern. Anschließend in der ersten Schale im Mehl wenden und abklopfen. Nun durch den Ei-Ersatz in der zweiten Schale ziehen und dann in der dritten Schale in den Panko-Bröseln locker wenden, so dass alle Seiten gut paniert sind.
    Zubereitung veganer Backhendl-Salat
  • Ist das Bratöl mindestens 190 und höchstens 200 Grad heiß, die panierten Planted-Stückchen mit einer Schaumkelle vorsichtig ins Öl geben –  Achtung, das Öl schäumt stark auf – und ca. 1 Minute goldgelb ausbacken. Die ausgebackenen Stückchen auf einem Tuch oder Küchenkrepp zu Seite stellen.
    Zubereitung veganer Backhendl-Salat
  • Für das Salatdressing alle Zutaten des Dressings (50g weißer Balsamico Essig, 50g Gemüsebrühe, 50g Kürbiskernöl, 1 TL Senf, 1 Prise Salz und 1 Prise Pfeffer) zusammenrühren bzw. mit einem Stabmixer zu einer schönen Emulsion mixen.
  • 200g Vogerlsalat und 1/4 Bund gezupfte Petersilie auf zwei großen Tellern anrichten und mit dem Dressing „begießen“.
    Zubereitung veganer Backhendl-Salat
  • Wer mag, kann hier noch Kürbiskerne in den Salat streuen. Die Backhendlstreifen hinzulegen und genießen. 
    Zubereitung veganer Backhendl-Salat

Video

Notizen

Tipps:
  • Den zubereiteten Ei-Ersatz direkt verarbeiten, damit er nicht zu sehr andickt. Im Notfall nochmals etwas mit Wasser verrühren.
  • Vor dem Panieren die Planted-Stückchen mit einem Hähnchengewürz bestreuen und kurz einmassieren.
  • Statt Panieren kannst du die Planted-Stücke auch einfach anbraten.
  • Mit Panko-Bröseln wird die Panade grandios knusprig. Mit Semmelbröseln geht es aber auch sehr gut.
  • Reste des Ei-Ersatzes kannst du einfach in Muffinförmchen leicht nachgewürzt mit Kirschtomaten im Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ausbacken. Mach dann unbedingt die Stäbchenprobe, um zu schauen, ob sie fertig gebacken sind 😉
  • Das Bratöl auskühlen lassen und gefiltert im Kühlschrank lagern. So kannst du es noch 5-6x verwenden.

Abwandlungen: 
  • „Münchner-Schnitzel-Panade“ mit zusätzlichem süßen Senf in der Panade ist auch ein Klassiker.
  • Als Fingerfood die Backhendlstreifen pur und reichlich genießen 😉
  • Den Salat kannst du gerne noch nach deinen Wünschen mit Karotten, Kirschtomaten und allem, was du sonst noch magst oder gerade in der Küche ist, aufpeppen.
  • Himbeeressig anstelle des weißen Balsamico ist auch eine sehr leckere Variante.
  • Inspirationen bzw. alternative Salate und Dressings findest du hier: https://www.blog.vegan-masterclass.de/salate-dressings/

Schon ausprobiert?

Lass uns bitte wissen, wie es dir geschmeckt hat und hinterlasse uns gerne einen Kommentar mit deinem Feedback. Würd‘ uns freuen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Like
Close
Vegan Masterclass © Copyright 2023
Close