Sebastian Copiens ultimatives veganes Chili Rezept

Veganes Chili Rezept

Das ist für Chefkoch Sebastian Copien das ultimative vegane Chili Rezept. Mit ordentlich Power und Geschmack durch Röstaromen und Proteine wirst du garantiert nichts vermissen! Am besten kochst du direkt die doppelte Portion und frierst den Rest ein. Wenn dich dann mal der schnelle Hunger überkommt, kannst du es ganz einfach auftauen und pur, mit einem schönen gerösteten Brot, mit Reis oder auch in einem Burrito genießen. So hast du immer ein mega leckeres Essen vorbereitet.

Dieses vegane Chili Rezept von Sebastian Copien lässt garantiert allen das Wasser im Mund zusammenlaufen! Danach wirst du kein anderes Chili mehr kochen wollen. Überzeug dich selbst und probiere es unbedingt aus!

„Dieses Chili ist einfach nur grandios!“

Sebastian Copien

Dieses Rezept ist exklusiv aus dem Buch „Die vegane Kochschule“ von Sebastian Copien.

Ganz viel Freude beim Ausprobieren und Genießen!

4.06 von 55 Bewertungen

Sebastians ultimatives Chili

Rezept von Sebastian Copien

Zutaten

Zum Häckseln

  • 200 g Karotten
  • 200 g Knollensellerie geschält
  • 600 g frische Austernpilze
  • 10 g getrocknete Shiitakepilze (z.B. von Pilze Wohlrab)

Zum Anrösten

  • 8 El Bratöl
  • 1/2 TL Salz
  • 2 große Zwiebeln fein gewürfelt
  • 1/2 TL Bunter Pfeffer geschrotet (z.B. von Soulspice)
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 3 Knoblauchzehen gewürfelt
  • 2 EL Tomatenmark
  • 6 EL Koriandergrün
  • 1 frische rote Chilischote gewürfelt (je nach Schärfegradwunsch ohne Samen)
  • 150 g Paprikaschoten (rot oder grün) in Stücke geschnitten

Zum Ablöschen & Hinzufügen

  • 200 ml Orangensaft
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 150 g TK-Maiskörner (oder frische)
  • 750 g Tomaten gewürfelt (frisch oder aus der Dose)
  • 480 g gekochte Kidneybohnen

Zum Verfeinern & Dekorieren

  • 1 Reihe Vegane dunkle Schokolade (ca. 85% Kakoanteil) fein geraspelt
  • 1 EL getrockneter Oregano
  • 1 doppelter Espresso (ca. 50 ml)
  • 1/2 TL fein abgerieben Schale einer unbehandelten Zitrone
  • Salz zum Abschmecken
  • Soyanada Sauerrahm-Alternative von Soyana (Biomarkt)

Anleitungen

  • Die Karotten und den Sellerie in einer Küchenmaschine (Food-Processor) klein häckseln und in eine Schüssel geben. Anschließend die Austernpilze (einschließlich deren Stiele) und die getrockneten Shiitakepilze ebenfalls klein häckseln. Alternativ kannst du auch mit einem scharfen Messer die Pilze entsprechend kleinhacken und mit einer Handreibe den Sellerie und die Karotten kleinraspeln.
    Veganes Chili Rezept
  • In einem großen Topf oder Bräter das Bratöl erhitzen und darin die gehackten Pilze etwa 5 Minuten gut anrösten, sodass das Wasser der Pilze entweicht. Mit einer Prise Salz währenddessen würzen.
    Veganes Chili Rezept
  • Nun die Zwiebeln hinzufügen und 3 Minuten mitanrösten. Mit Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Jetzt ca. 2 Handvoll von dem gehäckselten Gemüse mit in die Pfanne geben und ebenfalls anbraten,
    bis alles schön dunkelbraun angeröstet ist. Dabei das Ancho-Chilipulver hinzufügen, sowie den Knoblauch und das Tomatenmark.
    Veganes Chili Rezept
  • Jetzt das Koriandergrün mit in die Pfanne geben, sowie die rote Chilischote, die Paprikastücke und das restliche gehäckselte Gemüse.
    Veganes Chili Rezept
  • Dann mit dem Orangensaft und der Gemüsebrühe das Ganze ablöschen und den Röstansatz vom Topfboden lösen. Anschließend den Mais, die Tomaten und die Bohnen (inklusive des frischen Bohnenkochwassers oder das Wasser aus der Dose bzw. Glas) hinzufügen.
    Veganes Chili Rezept
  • Alles für mindestens 30 Minuten bei mittlerer Temperatur köcheln lassen und bis die gewünschte Eintopfkonsistenz erreicht ist. Optimal sind allerdings 2-3 Stunden Kochzeit bei niedriger Temperatur für ein volles Aroma.
    Veganes Chili Rezept
  • Zum Schluss nun die Schokolade, den Oregano und Espresso, sowie die Zitronenschale unterrühren. Nach eigenem Empfinden mit Salz noch final abschmecken.
    Veganes Chili Rezept
  • Das Chili auf einem Teller anrichten und mit einem Klecks Soyananda – Sauerrahm-Alternative toppen. Lass es dir nun schmecken!
    Veganes Chili Rezept

Notizen

Tipps: 
  • Am besten gleich mehr Chili zubereiten und die Menge verdoppeln. Es eignet sich perfekt zum Einfrieren und so hat man immer ein schnelles Mittag- oder Abendessen da. Einfach etwas Reis, geröstetes Brot oder vielleicht ein Knoblauchbaguette, oder Ofenkartoffeln dazu servieren.
  • Die Frische von Pilzen merkt man immer als erstes an deren Gewicht. Der Wassergehalt ist hoch und somit auch das Gewicht, und sie sind deshalb noch nicht alt und ausgetrocknet. Außerdem duften sie angenehm nach Wald & Pilz und die Lamellen sehen frisch aus.

Abwandlungen:
  • Falls du keine Pilze verwenden möchtest, kannst du auch 300 g Naturtofu und 300 g Räuchertofu zerkrümeln und 10 – 15 Minuten ebenso gut anrösten, bis er schön knusprig braun ist.
  • Wenn vom Chili etwas übriggeblieben ist, kannst du es auch noch am nächsten Tag erwärmen und etwas einkochen, sodass es eine dickliche Konsistenz bekommt. So kannst du es dann als deftige Füllung für z.B. unsere „Mexikanische Mais-Tacos“ (welche zudem glutenfrei sind) verwenden. Die Mais-Tortillas dann einfach mit dem Chili füllen, eine paar Scheiben Avocado darauflegen und etwas von der dortigen Salsa darüber träufeln. Wer möchte kann noch etwas von seinem liebsten veganen Streukäse auf die warme Chili-Füllung vorher streuen. Außerdem kannst du für diese Abwandlung auch, einfache gekaufte Weizen- Tortillas verwenden.
  • Wenn du z.B. schon die Bolognese aus „Vegane Ernährung für Einsteiger“ oder aus der Essentials Masterclass Vol.3 zubereitet hast und etwas übriggeblieben ist, kannst du in ein paar Handgriffen am nächsten Tag ein „neues Gericht“, unser Chili daraus zaubern. Einfach den Paprika kurz anbraten, dann die Chilischote und das Koriandergrün, sowie den Kreuzkümmel und Ancho-Chili hineingeben. Dann die Bolognese, Kidneybohnen und Maiskörner hinzufügen und kurz köcheln lassen. Zum Schluss mit dem Espresso, der Schokolade und der Zitronenschale noch verfeinern.
Gericht: Hauptgericht

Diese Küchenutensilien brauchst du für das Gericht

Foodprozessor oder Mixer

Eine Küchenmaschine oder Mixer machen einem die Arbeit in der Küche leichter. Vor allem das Zerkleinern geht einfach ratzfatz. Falls du noch keinen Mixer oder Foodprozessor hast, können wir dir den Vitamix oder den Maximix Cuisine System 5200XL bei uns im Shopempfehlen.

Multibräter Rustika

Bräter

Ein Bräter ist hochwandig und kann in den Ofen gestellt werden. Er eignet sich hervorragend zum Braten, Garen und Schmoren und hat meist ein großes Fassungsvermögen. Wenn du noch auf der Suche nach einem Bräter bist, können wir dir unseren Multi-Bräter Rustika empfehlen – du findest ihn bei uns im Shop.

Das Video zum Rezept

Schon ausprobiert?

Lass uns bitte wissen, wie es dir geschmeckt hat und hinterlasse uns gerne einen Kommentar mit deinem Feedback. Würd‘ uns freuen 🙂

Beteilige dich an der Konversation

  1. 5 stars
    Ich bin begeistert

    1. Liebe Maria, vielen Dank für deinen Kommentar. Es freut uns sehr, wenn dich unser Rezept begeistert. Viel Freude beim Kochen und Geniessen.

  2. 5 stars
    Hallo 🙂 Das Rezept klingt fantastisch.
    Lassen sich die Austernpilze durch andere Pilze ersetzen? Leider kann ich bei uns in der Nähe selten welche ergattern.
    Viele Grüße

    1. Hallo Anna, vielen Dank für deinen Kommentar. Es schmeckt auch ebenso fantastisch, wie es klingt 😉 Natürlich kannst du auch andere Pilze verwenden, es wird sich nur leicht die Textur verändern und je nach Pilz, kann natürlich auch der Geschmack etwas variieren. Wir wünschen dir in jedem Fall viel Freude beim Kochen und geniessen.

  3. Joachim Nees says:

    Hallo ich finde das Rezept toll. Ich habe eine Frage. Bei wieviel Grad soll man den
    Backofen einstellen . Ist es e gal ob Umluft oder Ober- Unterhitze.
    Vielen Dank für Deine Antwort.

    1. Hallo Joachim, vielen Dank für dein Kommentar. Um nicht all zu lange am Herd stehen zu müssen, kannst du einen hitzefesten Topf mit Deckel für 3 Stunden bei 120 Grad Ober-/Unterhitze in den Ofen stellen. Viel Freude beim Schlemmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Like
Close
Vegan Masterclass © Copyright 2023
Close

Beginner Masterclass

Der ultimative Einsteiger Online-Kochkurs
für die pflanzliche Küche!

Beginner_MC_Trailer_final_16zu9
%d Bloggern gefällt das: