Tofu richtig zubereiten

So bereitest du Tofu richtig zu – 3 schnelle Techniken

Tofu richtig zubereiten ist keine Raketenwissenschaft. Wenn du die kleinen Hacks erst mal kennst, dann zauberst du aus Tofu eine richtige Umami-Bombe. Wir zeigen dir 3 wesentliche Zubereitungstechniken, mit denen du auch Fleischliebhaber*innen zeigen kannst, dass Tofu richtig gut schmecken kann!

Gebt Tofu eine Chance – es ist ein tolles Lebensmittel!

Sebastian Copien

Die Qualität ist entscheidend

Tofu ist nicht gleich Tofu. Da können Welten dazwischen liegen! Es geht um ein handwerklich hergestelltes Produkt, dessen Qualität einfach je nach Zutaten und Technik extrem schwanken kann. Wenn du das Pech hattest und dein erster Tofuversuch eher einem gummiartigen Lappen glich, dann wirst du zurecht denken, dass Tofu nicht schmeckt. Achte am besten auf Bio-Hersteller, da hier die Qualität oftmals deutlich besser ist. Sehr empfehlenswerte Marken sind Nagel, Svadesha und Taifun. Die Produkte von Taifun findest du in Bioläden und gut sortierten Supermärkten.

Tofu "Speck"
Tofu-„Speck“ aus der Essentials Masterclass Vol.1

Welche Tofu Sorten gibt es?

Weißer Tofu: Weißer Tofu ist weich, sehr geschmacksneutral und riecht nach fast nichts. Das macht ihn zum perfekten Ausgangsprodukt, denn man kann ihn z.B. durch Marinieren in fast jede kulinarische Richtung anpassen. Ob süß, herzhaft, asiatisch oder mediterran – die Palette ist riesig.

Räuchertofu: Er ist deutlich fester und formstabiler als weißer Tofu und ist wunderbar geeignet um ihn zu „Speck“ zu verarbeiten. Auch pur, als Brotbelag oder knusprig angebraten schmeckt er durch sein rauchiges Aroma sehr lecker (gute Qualität vorausgesetzt).

Seidentofu: Seidentofu ist ein sehr weicher Tofu, der viel Flüssigkeit enthält und oft als Suppeneinlage genutzt wird, oder als Basis für Saucen, Smoothies, Cremes oder Kuchenfüllungen.

Seidentofu „Asia Style“ aus der Essentials Masterclass Vol.1

Du möchtest dein Wissen rund ums Thema pflanzliche Ernährung noch weiter ausbauen und vertiefen? Vielleicht möchtest du dich auch beruflich in die Richtung weiterentwickeln oder setzt dich aktiv für Tierrechte ein. Ob als private Weiterbildung oder zur beruflichen Orientierung, wir können dir die Ausbildung im Fernstudium „Vegane/r Ernährungsberater/in“ von Ecodemy sehr ans Herz legen. Du bekommst geballtes, fundiertes Wissen mit auf den Weg, wovon du im Alltag auf jeden Fall profitieren wirst. Neugierig geworden? Mit dem Code: veganmasterclass10 bekommst du außerdem noch 10% Rabatt auf deine Buchung. 

Veganer Ernährungsberater Ausbildung im Fernstudium

Werbung

Tipps zur Zubereitung

Die Flüssigkeit muss raus: Bevor man weißen Tofu mariniert, sollte man ihn gut abtropfen lassen – am besten mit Küchenpapier/Küchentüchern einwickeln, etwas Schweres oben draufstellen und 15-20 Minuten stehen lässt. Man kann auch mit den Händen die Flüssigkeit rausdrücken. Hat der Tofu an Flüssigkeit verloren, zieht die Marinade besser und schneller ein, und beim Braten wird der Tofu schneller knusprig.

Marinieren: Die Marinade macht’s! Weißer Tofu gewinnt unglaublich an Geschmack, wenn man ihn mit einer Marinade ablöscht. Wie das geht, zeigt euch Sebastian Copien im Video und im Rezept „Tofu nach Szechuan-Art“.

Schneiden: Der Tofu sollte in gleichmäßig große Stücke geschnitten werden, denn sonst wird ein Teil zu trocken, da er zu lange gebraten wurde, und der andere Teil ist noch nicht knusprig.

Richtig anbraten: Keine Angst vor großer Hitze – Tofu ist sehr hitzestabil und muss auf hoher Stufe angebraten werden, wenn er schön knusprig werden soll. Er hat die perfekte Konsistenz erreicht, wenn er außen knusprig und braun, aber innen noch weich ist. Einfach mit dem Kochlöffel oder Finger draufdrücken, dann spürt man es.

Öl: Tofu saugt ordentlich Öl. Du solltest also nicht zu zaghaft damit sein. Auch geschmacklich gibt Öl dem Tofu einen ordentlichen Schubs nach vorne, da er selbst so gut wie kein Fett enthält. Damit das Öl nicht zu rauchen anfängt, solltest du entweder ein hitzebeständiges Öl verwenden oder das Öl auf dem Tofu verteilen, nachdem du diesen in die heiße Pfanne gegeben hast.

Pfanne: Tofu liebt es an Pfannenböden festzukleben. Eine anti-haftbeschichtete Pfanne oder eine gut eingebrannte gusseiserne Pfanne lösen das Problem.

Wie die einzelnen Zubereitungstechniken funktionieren, könnt ihr unter den Rezepten als Video anschauen. Sebastian Copien zeugt euch die einzelnen Schritte!

Viel Freude beim Tofu braten!

Tofu als Speck
Sebastian Copien
4.10 von 32 Bewertungen

Tofu-Technik 1: „Tofu-Speck“

Rezept von Sebastian Copien

Kochutensilien

Zutaten

  • 200 g  Räuchertofu  z.B. von Taifun
  • 4 EL  Olivenöl 
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen

  • Den Tofu in 1 cm große Würfel schneiden. Eine Pfanne erhitzen, den Tofu hineintuen und das Öl darüber geben.
    200 g  Räuchertofu , 4 EL  Olivenöl 
    Tofu richtig zubereiten
  • Knusprig braun von allen Seiten braten, ca. 6-9 Minuten. Mit Salz & Pfeffer abschmecken. 
    Salz & Pfeffer

Notizen

Abwandlungen:
  • Wer mag kann noch etwas feingeschnittenen Knoblauch mit in die Pfanne geben, kurz mitbraten und zum Schluss etwas gehackte frische Petersilie untermischen.
  • Der Tofu-Speck eignet sich auch hervorragend als Suppen Topping oder zu einem Salat, zum Beispiel mit Cesar Dressing.
Tofu - Szechuan Art
Sebastian Copien
4.28 von 58 Bewertungen

Tofu-Technik 2: „Tofu – Szechuan Art“

Rezept von Sebastian Copien

Kochutensilien

Zutaten

  • 400 g  weißer Tofu 
  • 3 EL  geröstetes Sesamöl 

Marinade

  • 50 ml  Sojasoße 
  • 50 ml Brühe
  • 4 EL Ahornsirup 
  • 1 EL Apfelessig 
  • 1 TL Speisestärke 
  • 2 cm Ingwer fein gewürfelt 
  • 1 frische  rote Chili (mild) in feine Streifen geschnitten 

Anleitungen

  • Den ganzen Tofu zwischen Küchenpapier legen und gut die Flüssigkeit bzw. Feuchtigkeit herauspressen. Somit kann dieser die Marinade besser aufnehmen und er wird schneller knusprig. 
    400 g  weißer Tofu 
    Tofu richtig zubereiten
  • Nun den Tofu in 1cm dicke Streifen schneiden.
    Tofu richtig zubereiten
  • Eine Pfanne erhitzen und diesen hineingeben, das Sesamöl hinzufügen. Die Streifen von allen Seiten knusprig braun braten. Kurz bevor diese fertig sind, den Ingwer und den Chili mit in die Pfanne geben.
    3 EL  geröstetes Sesamöl , 2 cm Ingwer, 1 frische  rote Chili (mild)
    Tofu richtig zubereiten
  • Nun alle restlichen Zutaten für die Marinade in einer Schüssel miteinander vermischen.
    50 ml  Sojasoße , 50 ml Brühe, 4 EL Ahornsirup , 1 EL Apfelessig , 1 TL Speisestärke 
  • Den fertig angebratenen Tofu dann mit der Marinade ablöschen und diese runterkochen, bis die Soße eingedickt ist und gut am Tofu haften bleibt. 
    Tofu richtig zubereiten

Notizen

Tipp:
  • Tofu hat die perfekte Konsistenz, wenn er außen knusprig und braun, aber innen noch weich ist. Einfach mit dem Finger draufdrücken, dann spürt man es.
Abwandlungen:
  • Anstelle des Sesamöls kann man auch Kokosfett verwenden.
  • Der Tofu passt super zu Reisbandnudeln, gedämpften Brokkoli und Karotten.
  • Oder man kann auch Shiitakepilze anbraten, diese mit der Szechuan-Marinade ablöschen und dann vorgegarte grüne Bohnen mit in die Pfanne geben, dazu Reis servieren.
  • Auberginen passen auch sehr gut dazu. Einfach in dünne Spalten schneiden und in reichlich Öl mit dem Tofu anbraten, dann Frühlingszwiebeln hineingeben und zum Schluss feingeschnittenen Knoblauch kurz mitanbraten, dann alles ablöschen. Zum Servieren mit frischen Koriander dekorieren.
Tofu Hack
Sebastian Copien
4.24 von 17 Bewertungen

Tofu-Technik 3: „Tofu Hack“

Rezept von Sebastian Copien

Kochutensilien

Zutaten

  • 200 g weißer Tofu
  • 100 g Räuchertofu
  • 4 EL Olivenöl 
  • 2 EL Tomatenmark 
  • 2 Knoblauchzehen feingeschnitten 
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen

  • Eine Pfanne erhitzen und den Tofu mit den Händen hineinbröseln, dann das Olivenöl hinzufügen.
    200 g weißer Tofu, 100 g Räuchertofu, 4 EL Olivenöl 
    Tofu richtig zubereiten
  • Knusprig anbraten und zum Schluss den Knoblauch und das Tomatenmark hineingeben, kurz mitrösten. Mit Salz und Pfeffer würzen. 
    2 EL Tomatenmark , 2 Knoblauchzehen, Salz & Pfeffer

Notizen

Abwandlungen:
  • Für diese Zubereitungsmethode kann man auch Sonnenblumenhack verwenden.
  • Wer mag kann auch feingewürfelte Zwiebeln, Karotten oder Sellerie mitanbraten – und ebenfalls aus dem Tofu-Hack eine Bolognese zubereiten.
  • Oder man kann damit auch einen Taco oder Wrap füllen.
Keyword: tofu

Das Video zu den Tofu-Zubereitungstechniken

Schon ausprobiert?

Lass uns bitte wissen, wie es dir geschmeckt hat und ob du nun auch zum Tofu-Liebhaber geworden bist. Hinterlasse uns gerne einen Kommentar mit deinem Feedback. Würde uns freuen 🙂

Lerne die Grundlagen der veganen Küche mit Sebastian Copien

Die Essentials Masterclass Vol.1 ist ein absoluter Game Changer in der Küche. Spitzenkoch Sebastian Copien gibt dir das Handwerkszeug mit, um deine Kochkünste auf ein völlig neues Level zu heben. Absolutes Profiwissen, essentielle Grundtechniken und Tricks & Tipps, die du so geballt kein zweites Mal finden wirst. Mit dem Wissen und den Fähigkeiten aus der Essentials Masterclass Vol.1 werden deine Geschmacksknospen in Freudentränen ausbrechen.

Beteilige dich an der Konversation

  1. Vielen Dank für all die Tips…..
    Ihr seid die Besten !

  2. 5 Sterne
    Ich habe zu dem Team „Tofu schmeckt nach Schwamm“ gehört… nur durch eure Tipps gibt es den bei mir mehrmals die Woche <3
    Ohne euch wäre das vegane Dasein nicht mal halb so lecker!

  3. 5 Sterne
    Toll gemacht, euer Beitrag ist echt super! Die Räuchertofuwürfel kann man auch gut für eine vegane „Spaghetti Carbonara“ verwenden.
    Für den „Tofu Hack“ verwende ich persönlich lieber einen festeren Biotofu aus dem Supermarkt.
    Den „Tofu Szechuan Art“ kannte ich nicht und musste ihn natürlich testen. Dafür habe ich einen Tofu aus dem Asialaden verwendet, er ist etwas weicher und hat auch einen eigenen Geschmack. Ich habe ihn genau nach Rezept zubereitet und war begeistert! Nur das nächste Mal werde ich etwas weniger Ahornsirup verwenden, aber das ist Geschmacksache, 5 Sterne dafür!

    1. Hallo Linde, super! Das freut uns wirklich sehr, dass dir unsere Tofu Zubereitungsvarianten gut gefallen. Danke für deine Bewertung und dein Feedback. Tofu kann so variabel sein, man muss nur wissen, wie es geht und wir hoffen, dass wir den ein oder anderen davon überzeugen können, dass Tofu auch ganz fantastisch schmecken kann 🙂 Liebe Grüße!

  4. Catharina Meier says:

    5 Sterne
    Hallo Sebastian, ich bin seit einem guten Jahr dabei mich mit vegetarischer und auch veganer Ernährung zu beschäftigen. Ich habe viele Videos mit Rezeptideen angesehen. Waren auch leckere Sachen dabei. Irgendwann bin ich dann über Deinen Kanal gestolpert und bin vollkommen überrascht, was alles noch so möglich ist und staune jeden Tag über die Ideenvielfalt die Du hier vorstellst. Ich bin völlig begeistert. Die Art Deiner Zubereitung spricht mich sehr an. Ich habe heute Tofu von Taifun nach Szechuan Art nachgekocht. Habe gelbe Paprikastreifen und Möhrenstreifen dazugegeben. Ober lecker. Der Tofu von Taifun war auch sehr überzeugend. Ich habe auch Dein Kochbuch Heftig Deftig heute bekommen. Ich freu mich schon sehr alles nachzukommen und zu probieren. Vielen Dank für diesen Ideenreichtum den Du hier teilst. Grüße aus Hamburg, Catharina

    1. Liebe Catharina, herzlichen Dank für dein tolles Feedback. Wir freuen uns riesig, wenn unsere Rezepte so gut ankommen. Wir wünschen dir weiterhin viel Freude beim Kochen und Genießen.

  5. 3 Sterne
    Also ich bin überrascht – das Szechuan Rezept enttäuscht mich: mit der Marinade wird ja gar nicht mariniert. Dann kann die Sauce auch gar nicht mehr in den Tofu ziehen (was ich empfehle), weil die Oberfläche durch das scharfe anbraten bereits versiegelt ist ? ansonsten kann ich allen für die Speck Variante den Black Forrest Tofu von Taifun empfehlen (der schmeckt auch roh mega, traut euch)! Noch drei Game Changer in meiner „Tofuküche“: 1. Tofu frittieren: am Stück oder in gut gewürzter Cornflakes Panade ? 2. Tofu im Kontaktgrill rösten ? und 3. ?meine Mama hat beim Kochen immer den Pfeffer mit angebraten (Köche machen das nicht, weil Pfeffer dann verbennt) – aber wenn Fleisch in deiner Kindheit nach angebranntem Pfeffer geschmeckt hat, dann schmeckt Tofu mit angebranntem Pfeffer „fleischiger“ ? Probiers aus.

    1. Hallo Lucy, danke fürs Teilen deiner Tipps! Deine Empfehlung für den Black Forest von Taifun können wir nur bestätigen. Der schmeckt auch aus der Packung lecker. Liebe Grüße!

  6. Vielen Dank für die Tipps. Die Rezepte haben mein „Tofu-Game“ um Welten vorangebracht.

    1. Vielen Dank für dein Feedback, Hanzee! Das freut uns wirklich enorm 🙂 Tofu ist nicht gleich Tofu und selbiges gilt für die Art der Zubereitung. Das kann einfach einen riesigen Unterschied ausmachen. Liebe Grüße!

  7. Petra Angelika says:

    5 Sterne
    Hallo ihr Lieben, habe heute die Tofu Technik 2 getestet und für sehr gut befunden, die anderen beiden werde ich ebenfalls probieren.
    Danke für die tollen Rezepte, eine schöne Zeit für Euch liebe Grüße Petra Angelika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Like
Close
Vegan Masterclass © Copyright 2023
Close