Vegane Buchweizen-Pancakes mit Paprika-„Lachs“

Pancakes mit Paprika-Lachs

Wie wird aus einer einfachen Paprika eine feine Lachs-Spezialität? Die Antwort: indem man sie ganz bewusst im Ofen verbrennen lässt! Klingt verrückt? Dann lass dich überraschen, was für eine verblüffend fischige Textur bei dieser „Technik“ entsteht. Dazu noch eine Marinade aus Salz, Dill, Öl und verschiedenen Kräutern und Algen, und du denkst, du beißt in Lachs. 

Anders als die Karotte, die auch gerne zu „Lachs“ verwandelt wird, funktioniert die Paprika noch viel besser. Hier überzeugt einfach die Konsistenz!

Die rote (oder noch besser: orangefarbene!) Paprika wird im Ofen so lange gegart bis die äußere dünne Haut schwarz wird. Und wir meinen auch schwarz 😉 Hier darf man nicht zu „ängstlich“ sein und die Paprika zu früh rausholen. Die schwarz verbrannte Haut wird anschließend natürlich entfernt. Das Abpulen ist zwar ein bisschen Geduldsarbeit, aber es lohnt sich. Das Paprika“fleisch“, was sich unter der Haut verbirgt, ist das, was wir für unseren veganen Lachs benötigen.

Zusammen mit den glutenfreien Pancakes und der Meerrettichcreme zauberst du eine kleine aber feine Vorspeise, die perfekt für Feierlichkeiten oder besondere Anlässe geeignet ist.

Unbedingt ausprobieren!

So perfekt. Schön fluffiger Teig, dazu die leicht saure Creme und oben drauf Paprika-Lachs. Ein Genuss!

Sebastian Copien

Im Rezept verwendet Sebastian Copien die Gewürzmischung „Ocean Umami“ aus seiner großartigen Gewürzkollektion COPIENS UMAMI No. 1-4. Wie der Name schon verrät, dreht es sich bei den vier Gewürzmischungen darum, pflanzenbasierten Gerichten einen zusätzlichen Kick an kräftigen Geschmacksaromen zu verleihen. Das Power-Paket gibt es bei uns im Shop.

Ganz viel Freude beim Ausprobieren und Genießen!

5 von 1 Bewertung

Buchweizen-Pancakes mit Paprika-Lachs

Rezept von Sebastian Copien
Portionen 2 Personen
Arbeitszeit 25 Min.

Zutaten

Graved-Paprika aka Paprika-Lachs

  • 2 große rote Paprika 
  • 2 TL Bratöl 
  • 2 EL Gewürzmischung „Ocean Umami“ von Soulspice  (Alternative siehe Tipps unten)
  • 2 EL Olivenöl 
  • 1 Prise Salz 
  • 2-3 TL frischer Dill feingehackt (optional) 

 Für die Meerrettichcreme

  • 1 EL Meerrettichpaste oder Wasabipaste 
  • 200 g veganer Sauerrahm (z.B. SOYANANDA von Soyana) 
  • etwas Rote-Bete-Saft oder Pulver (für die Farbe – optional) 
  • frischer Meerrettich gerieben (für die Deko – optional) 

 Für die Buchweizen-Pancakes

  • 120 g Vollkorn-Buchweizenmehl 
  • 1 TL Natron 
  • 1 Prise Salz 
  • 200 g Sojamilch 
  • 1 TL Apfelessig 
  • etwas  vegane Butter zum Braten 

Anleitungen

  • Für den Graved-Paprika den Ofen auf 250 °C Umluft mit Obergrill vorheizen.
  • Die zwei Paprika der Länge nach halbieren und auf ein Backblech geben. Etwas Bratöl darauf einmassieren (auf der Paprikahaut). Für ca. 10 Minuten in den Ofen schieben bis die Haut der Paprika deutlich schwarz ist.
    Zubereitung Paprika-Lachs
  • Die Paprikahälften aus dem Ofen nehmen und mit ein paar feuchten Küchenpapiertüchern zudecken und auskühlen lassen. Die verbrannte Paprikahaut abziehen und wegwerfen.
    Zubereitung Paprika-Lachs
  • Paprika ausputzen und dann mit einem Messer in schöne Stücke schneiden. 
    Zubereitung Paprika-Lachs
  • Die Gewürzmischung mit Öl, Salz sowie ggf. frischen Dill mischen und die Paprikastücke in einer Schüssel damit benetzen. Das Ganze nun mit Folie bedeckt für min. 1 Stunde in den Kühlschrank geben. Man kann den Graved-Paprika aber auch gerne am Vortag zubereiten, sodass er gut durchziehen kann. 
    Paprika-Lachs
  • Für die Meeretichcreme alle Zutaten in einer Schüssel verrühren und beiseitestellen. 
    Zubereitung Pancakes mit Paprika-Lachs
  • Für den Pancake-Teig alle Zutaten zügig vermischen.
    Zubereitung Pancakes mit Paprika-Lachs
  • Jetzt eine beschichtete Pfanne erhitzen und mit etwas veganer Butter ausfetten. Mit einer kleinen Kelle ca. 8-12 cm Kreise in die Pfanne gießen und die Pancakes ca. 3 Minuten auf Stufe 7 von 9 backen. Dann mit dem Pfannenwender wenden und nochmal 2 Minuten backen, sodass sie auf beiden Seiten schön braun sind.
    Zubereitung Pancakes mit Paprika-Lachs
  • Die Pancakes auf einem Teller stapeln und den Teig aufbrauchen. 
    Zubereitung Pancakes mit Paprika-Lachs
  • Nun final 1-3 Pancakes auf einen Teller legen. Die Meerrettichcreme darauf streichen, etwas Paprika-Lachs darauf anrichten und dann gerne noch frischen Meerrettich darüber raspeln. Fertig! Lass es dir schmecken! 
    Zubereitung Pancakes mit Paprika-Lachs

Notizen

Tipps:
  • Wie du aus Karotten auch eine Graved-Lachs-Alternative machst, siehst du auf unserem Blog bei „Karotten-Räucherlachs Bagel mit Meerrettichcreme“. Dort findest du auch die Zutaten für eine selbstgemachte Gewürzmischung. 
  • Anstatt Buchweizenmehl zu kaufen, kann man auch in einem Hochleistungsmixer Buchweizenkerne pulverisieren. 
  • Wenn der fertige Pancake-Teig vor dem Ausbacken noch zu lange rumsteht, verliert er seine Triebkraft. 

Abwandlungen:
  • Zu den Pancakes mit Graved-Paprika passt ein (gekaufter) Wildkräutersalat wunderbar dazu. 
  • Anstatt der Meerrettichcreme kann man auch den veganen Sauerrahm pur verwenden, und noch ein paar Kapern in Olivenöl, Schalottenstreifen und mildere Sprossen, wie z.B. Alfalfa Sprossen über die Pancakes geben. 
  • Man kann mit dem Graved-Paprika auch einen Wrap füllen, z.B. zusammen mit Gurkenstreifen, Feldsalat, Schalotten und der Meerrettichcreme. Man kann aber ebenso dafür eine Creme aus dem puren Sauerrahm, körnigen Senf, etwas Ahornsirup und frischen Dill mischen. Mit Salz & Pfeffer abschmecken. 
  • Anstatt veganen Sauerrahm kann man auch einen Naturfrischkäse mit einem Spritzer Zitronensaft vermischen und dies verwenden. 
  • Anstelle von Buchweizenmehl kann ebenso Dinkel- oder Weizenmehl verwendet werden. In dem Fall muss aber die Flüssigkeitsmenge dementsprechend angepasst werden, da Buchweizen stärker abbindet. 
  • Anstatt der Pancakes kann man auch wunderbar Bagels verwenden oder angeröstete Baguettescheiben. 
  • Die Buchweizen-Pancakes können natürlich ebenfalls süß gegessen werden, z.B. mit einem Erdbeerkompott. 
Gericht: Vorspeise
Keyword: lachs, vegan

Video zum Rezept

Beteilige dich an der Konversation

  1. Es wäre schön, wenn man sich die Rezepte ausdrucken, bzw. als PDF speichern könnte…

    1. Hallo Simone, wenn du im Rezept oben rechts das Druckersymbol anklickst, wird dir das reine Rezept (ohne Bilder) angezeigt. So kannst du es ganz komfortabel selbst ausdrucken. Viel Freude!

  2. Nicole Belger says:

    5 stars
    Sensationell! Wir lieben den Paprika Lachs heiß und innig! Heute probiere ich das erste Mal das neue Ocean Umami Gewürz dafür aus. 😉

    1. Hallo Nicole, oh so schön, dass ihr auch Fans des Paprika Lachs seid! Wie hat euch das Ocean Umami Gewürz gefallen? Wir wünschen euch auf jeden Fall viel Freude damit! Liebe Grüße 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Like
Close
Vegan Masterclass © Copyright 2023
Close

Beginner Masterclass

Der ultimative Einsteiger Online-Kochkurs
für die pflanzliche Küche!

Beginner_MC_Trailer_final_16zu9