Deftig gefüllte Zwiebeln mit „Käse“-Kruste

Gefüllte Zwiebeln – ein sehr simples, aber super leckeres Rezept, welches die Zwiebel als Gemüse wunderbar in den Vordergrund bringt. Sebastian Copien empfiehlt zu seinem Rezept noch eine schöne Soße und beispielsweise das lila Kartoffelpüree, und schon hat man ein köstliches Gericht gezaubert.

Zu einem weiteren Rezept mit Zwiebeln kommt ihr hier: Gepickelte Zwiebeln

Zwiebeln sind viel mehr als nur ein Gewürz!

Sebastian Copien

Unser Gemüsestar: die Zwiebel

Die Zwiebel ist eine der ältesten Gemüsepflanzen und zählt zu den Liliengewächsen. Sie wird noch heute als Heilpflanze genutzt. Es gibt viele Unterarten wie Gemüsezwiebeln, Lauchzwiebeln, Frühlingszwiebeln, Schalotten, rote und weiße Zwiebeln oder auch Silberzwiebeln. Weltweit werden Zwiebeln in der Küche hauptsächlich als Grundzutat verwendet und nicht als eigenständiges Gemüse gesehen. Deshalb bekommt ihr von Sebastian Copien dieses Rezepte für gefüllte Zwiebeln und eines für gepickelte Zwiebeln, welche die Zwiebel noch einmal ganz anders zur Geltung bringen und sie in ihrem eigenen Glanz erstrahlen lassen.

Gefüllte Zwiebeln

Saison, Lagerung, Nährstoffe & Zubereitungstipps

Saison: Häufig wird die Zwiebel über Steckzwiebeln im Frühjahr, im März oder April gepflanzt und ab Juli geerntet. Allerdings gibt es auch Wintersteckzwiebeln, die im August in die Erde gesetzt und im Frühjahr geerntet werden können. Frische regionale Freilandzwiebeln haben zwischen Mai und Oktober Saison. Das restliche Jahr über erhält man Zwiebeln aus dem Lager.

Lagerung: Das knollenartige Gemüse hält sich aufgehängt an einem trockenen, luftigen und dunklen Ort mehrere Monate. In den Kühlschrank gehören sie allerdings erst, wenn sie aufgeschnitten sind.

Seine Stärken: Die Zwiebel enthält einige gute Nährstoffe, darunter besonders viel Vitamin C, welches unser Immunsystem unterstützt, und zusätzlich reichlich B-Vitamine. Aber auch Mineralstoffe sind enthalten, allen voran Kalium. Dieses ist wichtig für die Reizübertragung der Nerven und die Muskelkontraktion. Außerdem liefern uns besonders rote Zwiebeln noch einige gesunde Antioxidantien.

Zubereitungstipps:  Zwiebeln sind mit ihrem scharfen Aroma perfekt, um Würze in jedes Gericht zu bringen. Dabei sind rote Zwiebeln meist milder als weiße. Gekochte oder gebratene Zwiebeln haben allgemein einen milderen und süßlicheren Geschmack als rohe. Man sollte Zwiebeln erst kurz vor der Verwendung aufschneiden, damit sich das Aroma nicht verflüchtigt. Um Tränen beim Zwiebelschneiden zu verhindern oder abzumildern, kann man entweder ein sehr scharfes Messer verwenden oder die Zwiebel vor dem Schneiden ein Weilchen in den Kühlschrank legen. Der alte Taucherbrillen-Trick funktioniert natürlich auch, solange man eine Taucherbrille mit Nasenteil benutzt. Bei Zwiebelgeruch an den Händen kann mit etwas Zitronensaft Abhilfe geschaffen werden und das Kauen von Minzblättern kann bei Mundgeruch nach einer Zwiebelmahlzeit helfen. Außerdem können Menschen mit einer empfindlichen Verdauung Blähungen mit Gewürzen wie Kümmel, Kreuzkümmel, Fenchelsamen, Ingwer und Thymian abmildern.

Gefüllte Zwiebeln
Sebastian Copien
Bisher keine Bewertungen

Gefüllte Zwiebeln

Rezept von Sebastian Copien
Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 2 große Gemüsezwiebeln
  • 1 EL Olivenöl
  • 200 g Räuchertofu
  • 1 EL vegane Butter
  • 3 EL Petersilie gehackt
  • 2 EL Mandelmus
  • 100 ml Gemüsebrühe

Anleitungen

  • Die Gemüsezwiebeln schälen und 10 Minuten in Salzwasser gar kochen. Währenddessen den Ofen auf 200° Umluft/Obergrill vorheizen.
    Gefüllte Zwiebeln
  • Die Zwiebeln dann aus dem Wasser nehmen, etwas auskühlen lassen und mit einem Löffel oder Kugelausstecher vorsichtig aushöhlen.
    Gefüllte Zwiebeln
  • Die aus der Zwiebel ausgehöhlte Masse würfeln oder hacken und in einer beschichteten Pfanne mit dem Olivenöl anbraten.
    Gefüllte Zwiebeln
  • Den Räuchertofu mit den Händen ebenfalls grob in die Pfanne würfeln und alles unter gelegentlichem Schwenken einige Minuten anrösten. Die gehackte Petersilie sowie die vegane Butter ebenfalls hinzufügen und nochmals alles gut miteinander vermengen und nochmals kurz weiterbraten und mit Salz & Pfeffer abschmecken.
    Gefüllte Zwiebeln
  • Nun die Tofumasse mit einem Löffel in die Zwiebeln füllen und in eine leicht eingeölte Schmorpfanne oder auf ein Backblech setzen. Mandelmus und Gemüsebrühe zu einer Sahne verrühren und über die gefüllten Zwiebeln geben.
  • Das Backblech bzw. die Schmorpfanne nun in den vorgeheizten Ofen geben und etwa 15 Minuten bis zum gewünschten Bräunungsgrad backen.
    Gefüllte Zwiebeln

Notizen

Tipps:
  • Die Füllung ist super wandelbar. Habt ihr Reis vom Vortag über? Gebt ihn einfach zum Tofu in die Pfanne!
  • Ebenso funktioniert dieses Gericht mit einer Füllung aus gehackten Champignons, dem Zwiebelinneren und fein gewürfelten Karotten.
  • Genießt dieses Gericht z. B. mit Kartoffelpüree und dunkler Sauce.
  • Mischt ihr die Sahne mit etwas Semmelbröseln und gebt dies dann auf die Zwiebeln, bekommt ihr eine richtig tolle Knusperschicht.
Keyword: März, saisonal

Das Video zum Rezept

Schon ausprobiert?

Lass uns bitte wissen, wie es dir geschmeckt hat und hinterlasse uns gerne einen Kommentar mit deinem Feedback. Würde uns freuen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Like
Close
Vegan Masterclass © Copyright 2023
Close

Beginner Masterclass

Der ultimative Einsteiger Online-Kochkurs
für die pflanzliche Küche!

Beginner_MC_Trailer_final_16zu9