Gebratener Romanasalat in Orangensoße

Geratener Romana Salat

Hast du schonmal Salat gebraten? Wenn nicht, dann ist jetzt die Zeit es auszuprobieren. Dieses fruchtige Rezept zeigt ganz neue Arten der Salatzubereitung auf. Sebastian Copien macht den Salat einmal mehr zum Star auf dem Teller. Diese gebratenen Romanaherzen in Orangensoße sind sowohl schnell gemacht und eignen sich für die Alltagsküche, sind aber auch die perfekte Beilage für die Feiertage oder ein Essen mit der ganzen Familie.

Ein wunderbares Rezept für Romanasalat mit einem mega leckeren Dressing findest du hier: Romana mit Umami-Dressing und Wassermelonen-Tomaten-Brotsalat

Unser Gemüsestar: der Romanasalat

Der Romanasalat kommt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und gehört zur Gattung der Lattiche. Unter anderem wird er auch Römersalat, Bindesalat, Kochsalat, Sommerendivie oder Lattich genannt. Es gibt alte und seltene Sorten, die rot gepunktete oder marmorierte Blätter und einen mild-aromatischen Geschmack aufweisen. Vom Romanasalat werden ganz besonders die Salatherzen verwendet. Er hat eine leicht süße und bittere Note, was ihn zu einem Genuss in vielen Gerichten macht. Außerdem ist er relativ hitzebeständig und man kann so ordentlich Umami in die Gerichte mit dem grünen Gemüse bringen.

Gebratener Romanasalat

Saison, Lagerung, Nährstoffe & Zubereitungstipps

Saison: Ausgesät wird der Romana bereits ab Februar im Treibhaus oder auf der Fensterbank. Über den Sommer kann er die ganze Zeit draußen ausgesät werden. Ins Freiland kommen die vorgezogenen Pflänzchen zwischen April und Mai. Nach etwa 9 Wochen Reifezeit kann er geerntet werden. Dabei sollte eher gegen Nachmittag/Abend geerntet werden, da dann der Nitratgehalt in den Blättern am niedrigsten ist. Man kann ihn einfach über der Erdoberfläche mit einem scharfen Messer abschneiden. Die Saison von frischem Romanasalat geht von August bis September.

Lagerung: Der Romanasalat ist relativ gut haltbar. Im Kühlschrank sollte er am besten in einem feuchten Papier eingewickelt werden und ist dort im Gemüsefach etwa 14 Tage haltbar. In einem kühlen Keller, eingeschlagen in Papier oder einer Kiste mit Sand sind die Salatherzen noch länger haltbar.

Seine Stärken: In dem grünen Gemüse stecken neben etwa 92 % Wasser auch Vitamine und Mineralstoffe. So enthält der Romanasalat mit etwa 24 Milligramm pro 100g mehr Vitamin C als alle anderen Salatsorten. Auch einige B-Vitamine sind in den Blättern zu finden.

Zubereitungstipps: Der Romanasalat schmeckt würziger und knackiger als klassischer Kopfsalat. Um so kleiner sie sind, umso knackiger der Salat. Er wird nicht nur roh verzehrt, sondern auch in gedünsteten, gebratenen oder gebackenen Gerichten verwendet, wie in diesem Gericht. Dafür werden besonders die fleischigen und festeren Teile des Salates verwendet. Die Salatherzen können auch fermentiert werden. Vor der Verwendung sollte auch zwischen den Blättern mit klarem Wasser sauber machen, da sich dort Sand absetzen kann.

Wir wünschen dir viel Freude mit diesem Rezept von Sebastian Copien!

Geratener Romana Salat-
Sebastian Copien
Bisher keine Bewertungen

Gebratene Romanaherzen in Orangensosse

Rezept von Sebastian Copien

Zutaten

  • 2 kleine Romana-Salatherzen a 150 g
  • 1 EL geröstetes Sesamöl
  • ½ TL Knoblauch fein gerieben
  • 200 g Orangensaft
  • 50 g Apfelessig
  • 1 Prise Salz

Kürbiskern–Gomasio

  • 50 g Kürbiskerne
  • ½ TL Salz

Anleitungen

  • Die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten. Kurz abkühlen lassen und dann zusammen mit dem Salz im Mixer fein hacken.
    Geratener Romana Salat
  • Je 2 Blätter von den Salatherzen abziehen, in feine Julienne schneiden und auf die Seite legen.
  • Nun die Herzen durch den Strunk halbieren. In einer Pfanne von beiden Seiten mit dem Sesamöl anbraten für ca. 2 Minuten. Den Knoblauch hineintuen und kurz anrösten. Mit dem Orangensaft und Apfelessig alles ablöschen. Ca. 10 Minuten sanft einköcheln lassen und ab und zu wenden.
    Geratener Romana Salat
  • Die Romanaherzen anrichten, etwas Orangensoße darüber verteilen, Gomasio darauf geben und mit den fein geschnittenen Salatblättern toppen.
    Geratener Romana Salat

Notizen

Tipps:
  • Den Romana-Salat immer gut waschen und den Strunk säubern, denn es kann durchaus sandig sein!
  • Vor dem Mixen immer prüfen, ob der Deckel vom Mixer auch ganz geschlossen ist 😉

Abwandlungen:
  • Für den extra asiatischen Touch: der Orangensoße noch etwas Ingwer hinzufügen, einen Schuss Sojasoße anstatt Salz, Reisessig statt Apfelessig und nach Belieben noch etwas Chiliflocken dazugeben.
  • Anstelle von Orangensaft, Mandarinensaft und ein Gomasio aus Sesam nehmen!
  • Die Soße kann man auch noch mit etwas Erdnussmuss oder Cashewmus andicken!
  • Oder alles mit kalten Reisbandnudeln servieren, als erfrischendes Sommergericht.

Das Video zum Rezept

Schon ausprobiert?

Lass uns bitte wissen, wie es dir geschmeckt hat und hinterlasse uns gerne einen Kommentar mit deinem Feedback. Würde uns freuen 🙂

Teste 30 Tage lang kostenlos unsere Online-Kochschule

Profitiere von insgesamt über 100 Jahren veganer Kocherfahrung unserer Trainer*innen, wiedergegeben in unzähligen Praxisvideos und ausführlichen Zusatzmaterial. Erhalte umfangreiche Kenntnisse aus verschiedensten Fachbereichen wie z.B Raw-Food, Fermentation, Backen und Ernährungsgrundlagen von den Meistern ihres Fachs.

Mit dem Code ’30tage‘ erhältst du jetzt die ersten 30 Tage in der monatlichen Mitgliedschaft kostenlos und kannst in die über 600+ Video Lektionen, zahlreiche Skripte, Rezepte und Ebooks schnuppern.

Du kannst den Code ganz einfach nach der Anmeldung zur monatlichen Mitgliedschaft einlösen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Like
Close
Vegan Masterclass © Copyright 2020
Close