Go Back
+ servings
5 von 2 Bewertungen

Weihnachtliche Pastinaken-Cremesuppe mit Feta-Orangen-Sesambällchen

Rezept von Sebastian Copien
Portionen 2 Personen

Zutaten

Pastinaken-Cremesuppe

  • 300 g  Pastinaken geschält und gewürfelt 
  • 100 g mehlige Kartoffeln  gewürfelt
  • 1 Zwiebel gewürfelt 
  • 600 ml Gemüsebrühe 
  • 200 ml Sojasahne (z.B. von Provamel) oder Cashewsahne 
  • 50 g vegane Butter von Naturli 
  • 1 gute Prise Zimt
  • 1 Sternanis
  • natürliches Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle 
  • 2 EL Olivenöl

Feta-Orangen-Sesambällchen

  • 150 g veganer Fetakäse von SimplyV
  • 100 g "Feto" (mit Joghurtkulturen fermentierter Tofu) von Taifun oder Tukan
  • 1 Orange  filetiert 
  • 4 EL schwarzer Sesam  geröstet
  • 4 EL weißer Sesam  geröstet
  • 1 Prise natürliches Salz 
  • 1 TL rosa Pfeffer oder etwas schwarzer Pfeffer aus der Mühle 

Kräuteröl

  • 30 Blatt Basilikum 
  • 4 EL gutes Olivenöl 
  • 1 EL Zitronensaft 
  • 1 Prise Salz

Für die Deko

  • 1 Pastinake geschält 
  • 1 EL Olivenöl 
  • Salz & Pfeffer 
  • 1 TL Bio-Orangenzesten 
  • ein paar kleine Basilikumblätter 

Anleitungen

Für die Suppe

  • Für die Suppe einen großen Topf erhitzen, die Zwiebeln hineingeben und das Olivenöl darüber geben. Die Zwiebeln nur sanft anschwitzen, dann die Pastinaken und Kartoffeln hinzufügen. Nun den ganzen Sternanis, eine Prise Zimt und die vegane Butter hineingeben. Kurz weiter anschwitzen und dann mit der Gemüsebrühe ablöschen. Für etwa 20 Minuten köcheln lassen mit Deckel. 
    Zubereitung Pastinakensuppe
  • Jetzt den ganzen Anisstern wieder herausholen (!), die Sahne hinzufügen und dann die Suppe feinpürieren. Falls die Suppe etwas zu dick geworden ist, einfach noch etwas Brühe oder Wasser angießen und noch einmal durchmixen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Wenn du einen Hochleistungsmixer für die Suppe verwendest, nie auf höchster Stufe mixen, da die Kartoffeln sonst ausschleimen können. Am besten auf mittlerer Stufe! 
  • Die fertige Suppe nochmal abschmecken. Bedenke, dass noch ein paar würzige Sesambällchen hinzukommen (also nicht die Suppe überwürzen). 

Für die Feta-Orangen-Sesambällchen

  • Für die Feta-Orangen-Sesambällchen, den Feto von Taifun in eine Schüssel, mit den Händen fein zerbröseln. Dann den veganen Fetakäse von SimplyV ebenfalls hinzufügen und mit den Händen alles gut vermischen und durchkneten. Wer möchte kann jetzt den grob gemahlenen rosa Pfeffer hineingeben. 
    Zubereitung Pastinakensuppe
  • Jetzt die Orangenfilets feinschneiden und ebenfalls in die Schüssel geben. Eine Prise Salz und falls du keinen rosa Pfeffer verwendet hast, etwas schwarzen Pfeffer hinzufügen. Gut verrühren und nochmal abschmecken. 
    Zubereitung Pastinakensuppe
  • Nun den abgekühlten Sesam in eine flache, tiefe Schüssel, Auflaufform oder Schale geben. Die Feta-Masse zu kleinen runden Bällchen formen und in die Schüssel hineinlegen.
    Zubereitung Pastinakensuppe
  • Dann die Bällchen in der Schüssel einmal durchschwenken, sodass sie von allen Seiten mit Sesam ummantelt sind. Die Bällchen bis zum Servieren kaltstellen. 
    Zubereitung Pastinakensuppe

Für das Kräuteröl

  • Für das Kräuteröl alle Zutaten in einen kleinen Mixbehälter geben und glattmixen. Alternativ funktioniert es auch mit einem Stabmixer. 
    Zubereitung Pastinakensuppe

Für die Deko 

  • Für die Deko eine Pastinake in feinere Würfel oder Rauten schneiden. Eine Pfanne erhitzen, die Pastinakenwürfel hineingeben und das Olivenöl darüber. Sanft anbraten und mit Pfeffer sowie etwas Salz würzen. 
    Zubereitung Pastinakensuppe
  • Jetzt von einer Orange mit einem Sparschäler die Orangenschale herunterziehen. Mit einem scharfen Messer die weiße Haut, so gut es geht, davon wegschneiden, da diese bitter ist. Dann die Schale in Julienne (in sehr dünne Streifen) schneiden. Alternativ einen Zestenreißer verwenden. 
    Zubereitung Pastinakensuppe

Servieren

  • Zum Servieren die nun schaumig gemixte, warme Suppe in eine Schüssel geben und drei kalte Sesambällchen daraufsetzen. Die „Pastinaken-Croutons“ (die Pastinaken-Deko) drumherum verteilen, ein paar frische Orangenzesten darauf anrichten und die kleinen Basilikumblätter ebenfalls verteilen. Zum Schluss etwas Kräuteröl hübsch darüber träufeln. Geschafft! 

Notizen

Tipps
  • Wer ein feines Kräuteröl haben möchte, einfach etwas mehr Olivenöl nehmen und ein sehr feines Sieb verwenden oder einen Nussmilchbeutel.
  • Wenn man die Suppe vorbereitet, diese vor dem Servieren noch einmal durchmixen, damit sie schön cremig ist!
  • Im Supermarkt findet man auch den Feto von Taifun unter der Marke Tukan.
  • Wie du die wunderbare Gemüsebrühepaste machst, siehst du hier!

Abwandlungen
  • Anstatt Pastinaken funktionieren auch Knollensellerie, Petersilienwurzel, Schwarzwurzeln oder weiße Karotten!
  • Anstelle der Orange kann man auch einen Apfel in sehr feine und kleine Würfel schneiden.
  • Als Deko eignen sich auch selbstgemachte oder gekaufte Pastinaken Chips.
  • Die Feta-Masse ohne Orange ist auch wunderbar zum Füllen geeignet. So kann man z.B. Zwiebeln in einer Pfanne karamellisieren, dann frischen Blattspinat hineingeben und diesen zusammenfallen lassen. Anschließend das Ganze, abgekühlt, unter die Feta-Masse (ohne Orangen) mischen. Jetzt damit Champignons oder Portobellos füllen und im Ofen überbacken. Man kann aber auch Spinat-Feta-Schnecken mit Filoteig damit machen!
  • Die Feta-Orangen-Sesambällchen schmecken auch so auf Brot.
  • Oder man kann die Feta-Masse wie „Frischkäsebällchen“ für eine Brotzeit zubereiten. Dafür diese (je nachdem mit oder ohne Orange), ebenfalls zu Bällchen formen und dann z.B. in Italienischen Kräutern, gehackten Pinienkernen oder Pistazien, gerösteten Mandelblättchen, Paprikapulver, einen Pfeffermix (grob geschrotet), wälzen. Auch getrocknete Tomaten können unter die Masse noch drunter gemixt werden.
Gericht: Suppe